Interview mit Martin van Almsick: Geschäftsführer von Al Nassma Chocolate LLC

Nach mehr als einem Jahrzehnt als Leiter der
Marketing- und PR-Abteilung des Kölner Stollwerk Schokoladenmuseums leitet Martin van Almsick heute das erfolgreiche Startup-Unternehmen Al Nassma Chocolate LLC mit Sitz in Dubai – weltweit der erste Kamelmilchschokoladen-Hersteller.

 

 

Martin van Almsick

Wie kommt ein Kölner auf die Idee, in Dubai Schokolade aus Kamelmilch herzustellen?

Martin van Almsick: Als langjähriger Angestellter des Kölner Schokoladenmuseums war ich schon immer ein ausgewiesener Schokoladenliebhaber. Schokolade aus Kamelmilch war da eine neue Herausforderung, der wir uns mit einem Team von Schoko-Experten gerne gestellt haben. Es hieß eigentlich immer, dass Kamelmilch zu fettarm für Schokoladenproduktion sei. Das machte die Aufgabe noch reizvoller. Rückblickend hört sich die Entwicklung von der ursprünglichen Idee zur fertigen Schokolade immer sehr locker-flockig an, jedoch hat es vom ersten Geistesblitz bis zu der Produkteinführung auf den Markt vier Jahre gedauert.

Welche anfänglichen Schwierigkeiten mussten Sie bewältigen?

Martin van Almsick: Unsere größte Herausforderung war es, die Barriere im Kopf der großen potentiellen Retail-Partner zu überwinden. Kamelmilch ist halt kein alltägliches Produkt und gar manch einer konnte sich eine Premiumschokolade aus dieser Milch gar nicht vorstellen. Interessanterweise hatten die Konsumenten eine weitaus geringere Hemmschwelle – unser Produkt wurde auf dem Markt mit offenen Armen empfangen. Wir hatten das große Plus, dass die Regierung von Dubai bereits eine Vision zur kommerziellen Nutzung von Kamelmilch hatte. Es gab bereits Bestrebungen in Dubai, Kamelmilch in verschiedenster Form auf den Markt zu bringen und auch ein bereits kommerziell laufendes Farmprojekt, das uns Kamelmilch in der für Premium-Schokolade nötigen Qualität liefern konnte. Wir waren also zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Al Nassma_wooden caravan 18p

Wie schmeckt eigentlich Kamelschokolade?

Martin van Almsick: Kamelmilch ist einen Tick salziger als Kuhmilch, was unserer Schokolade den charakteristischen Hausgeschmack gibt – nicht zu süß, cremig, mit einem Hauch von Karamell und Honig und eine leicht salzige Note im Abgang. Zergeht auf der Zunge und hinterlässt eine angenehme Weichheit.

Kamelmilch soll ja sehr gesund sein….

Martin van Almsick: Kamelmilch ist außerordentlich gesund und hat einige Vorteile gegenüber der Kuhmilch. Sie enthält bis zu 50 Prozent weniger Fett und drei bis fünfmal so viel Vitamin C. Die enthaltenen Fettsäuren sind ungesättigt, was die Milch leicht verträglich macht. Es gibt keine bekannten Allergien gegen Kamelmilch, was sie natürlich für Kuhmilchallergiker interessant macht. Alles in allem ist Kamelmilch eine sehr gesunde Alternative zu Kuhmilch, auch dadurch, dass es noch keine Hormonbehandlung in der Kamelmilchproduktion gibt. Es ist ein sehr natürliches und reines Produkt.

Was lieben und schätzen Sie an den Emiraten besonders?

Martin van Almsick: Wie gesagt, die Umstellung von Köln nach Dubai war nicht so schwierig wie erwartet, und wir haben uns hier als Familie gleich wohl gefühlt. Was ich hier sehr schätze sind die
zwischenmenschlichen Kontakte. Viele Dinge basieren auf persönlichen Gesprächen, und Familie wird sehr groß geschrieben. Das schafft ein angenehmes Lebens- und Arbeitsklima. Die Emirate sind ein friedliches, stabiles, dynamisches und multi-ethnisches
Land. es ist immer alles in Bewegung, und das macht es sehr spannend, hier zu leben. Alle reden von Globalisierung und davon, flexibel sein zu müssen. In Dubai gehört das zum Lebensgefühl.

Fehlt Ihnen Köln?

Martin van Almsick: Köln ist und bleibt meine Heimat. Als Kölner hat man doch immer ein klein wenig Heimweh. Es sind eigentlich die kleinen Dinge des Lebens, die ich manchmal vermisse. Karneval beispielsweise. Und ich würde auch gerne mal wieder zu einem Heimspiel des 1. FC Köln gehen oder auch einen der schönen langen Sommerabende in der Kölner Altstadt genießen.

 Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus – beruflich und privat?

Martin van Almsick: Es bleibt eigentlich immer spannend, und wir haben als Firma noch viele Pläne. Als erstes steht für uns natürlich die expo 2020 an. Als lokale Firma mit einem original-VAe Premium-Produkt passen wir perfekt in das Thema. Des Weiteren ist und bleibt es natürlich auch unser Ziel, die Marke Al nassma weiter auszubauen und auch global auf Dauer zu etablieren.

Fotos:© Al Nassma Chocolate LLC