The William


Rot. Blau. Grün. Gelb. Die Farbexplosionen im jüngsten New Yorker Design-Hotel „The William“ machen gute Laune. Aber die ist ja ohnehin garantiert. Schließlich ist man hier in New York, der Stadt, die niemals schläft. Es gibt nur einen Wermutstropfen: Das schicke Boutique Hotel in Midtown Manhattan ist viel zu schön, man mag es gar nicht verlassen.

UNIQUE IN STYLE

Das Hotel The William ist alles andere als langweilig, ein neuer Place-to-be, der selbst in einer Stadt wie New York außergewöhnliche Akzente setzt. Das 2014 eröffnete Boutique Hotel mit 33 Zimmern fällt in vielerlei Hinsicht aus dem Rahmen. Hier scheinen die Grenzen zwischen Architektur, Interieur und Kunst zu verschwimmen. Jeder Etage ist ihre eigene Farbe zugeordnet und erstrahlt fröhlich in Blau-, Grün-, Gelb- und Rottönen oder aber in frischem Orange. Das Hotel ist ein „Gesamtkunstwerk“: Situ Design, die für die Innenarchitektur und Design verantwortlich zeichnete, dem Künstler William Engel, der die Ton-in-Ton Gemälde im gesamten Hotel beisteuerte sowie Lilian B Interiors unter der Leitung von Lilian Bakhash, die für das Interieur Design zuständig war. Die perfekte Interaktion dieser Drei spiegelt sich im gesamten Hotel wider, und so harmonieren Decken, Wände, Teppiche, Bettwäsche und Textilien sowie das Mobiliar innerhalb der jeweiligen Farbenwelt perfekt miteinander.

SHORT STAY.  LONG STAY. PERFECT STAY.

Wer das The William betritt, ist sich zunächst gar nicht mal so sicher, ob er sich in einem Hotel befindet, denn das Foyer ist very special - in Bezug auf Stil und Atmosphäre knüpft es an die Tradition von privaten Clubs an, aber bleibt dennoch immer ein Hotel. Die historischen Elemente des Gebäudes werden in Grau dargestellt, ein Konzept, das sich auch in der Rezeption und im Aufzugsbereich wiederfindet.

Das The William strotzt nur so vor Charme, Style und Gastfreundschaft. Nicht ganz unbeteiligt daran, ist das Hotel-Team. Warmherzig und hoch professionell werden die Wünsche der Gäste erfüllt. Gerade in der manchmal hektischen Großstadt schätzen die Reisenden den unaufgeregten, professionellen und vorausblickenden Service der Mitarbeiter. So mancher Gast ist in dieser freundlichen Atmosphäre beinahe traurig, wieder abreisen zu müssen. Muss er aber gar nicht: Denn ab einer Aufenthaltsdauer von 30 Tagen gibt es deutlich vergünstigte Zimmerpreise, die eine Wohnungssuche für nur wenige Monate überflüssig machen. So lässt sich mitten in Manhattan der New Yorker Lifestyle in farbenfrohen Suiten genießen – rund um die Uhr betreut durch einen fürsorglichen Concierge.  Die Suiten - mit Balkon und Küche - fungieren hier als urbane Oasen mit faszinierendem Blick auf die Skyline.


 

NEWS

The William Private Circle ist eine exklusive, limitierte Gemeinschaft, deren Mitglieder  anspruchsvolle Gäste, Freunde und Menschen aus aller Welt sind. Während sie in New York residieren, vertrauen sie beim Management ihrer täglichen Bedürfnisse und Wünsche auf die Professionalität der The William Concierges. The William Private Circle bietet Mitgliedern personalisierte Betreuung und nützliches Insiderwissen.

Mehr Informationen unter 1-800-ASK-WILL oder per Email unter thecircle@thewilliamnyc.com.

 

BOOKING

The William
 24 E 39th Street, New York, NY 10016
Fon: +1 646 922 8600, Fax: +1 646 922 8609

Email: reservations@thewilliamnyc.com
www.thewilliamnyc.com

Photos: ©  The William
Text: Petra Dietz

GOOD TO KNOW


 LAGE

Das Boutiquehotel The William liegt in unmittelbarer Nähe zu Bryant Park, 5th Avenue, Empire State Building, Grand Central Station und Times Square sowie einer Vielzahl hervorragender Restaurants. Kurz: Der ideale Ausgangspunkt, um sich im Big Apple dem Lifestyle der New Yorker hinzugeben.

FACILITIES

  • 33 Zimmer: Deluxe Zimmer, Suiten, Premium Suiten, Studios und Penthouse Suite. Einige Zimmer verfügen über Küche und Terrasse.
  • kostenloses W-Lan
  • kostenlose nationale Telefonate
  • Rund-um-die-Uhr Security
  • Einkaufsservice möglich
  • Babysitting möglich
  • Büroservice möglich

DELICIOUS

  • The Peacock: bringt den Flair eines Gentlemans Club aus dem 19. Jahrhundert in die Gegenwart. The Peacock verfügt über Dining Rooms im traditionellen Stil mit reicher Holzverkleidung, Eichenparkett, Marmorkaminen und einer einladenden Terrasse. Gäste dürfen saisonale anspruchsvolle Menüs erwarten,  inspiriert durch eine klassische britische Küche.
  • The Shakespeare Pub: liegt gleich neben dem The Peacock mit einem eigenen Eingang. Angelehnt an einen Pub aus dem 16. Jahrhundert, den man in Stratford-upon-Avon entdeckte, beeindruckt The Shakespeare Pub mit Holzbalken an der Decke und Holzvertäfelungen an den Wänden. Nehmen Sie an der 30 Meter langen Bar Platz, oder kuscheln Sie sich eine intime Sitzecke, und genießen Sie englisches Pub-Food, Fassbier und Wein.
  • Raines Law Room: opulentes Design und eine Auswahl an „old fashioned“ Drinks machen den Charme dieser Lounge aus.

WELL-BEING & SPORT

  • Hotelgäste können ein nahe gelegenes, sehr exklusives Fitnessstudio kostenfrei nutzen.

MUST DO & MUST SEE

  • Bequeme Schuhe anziehen: Viele Sehenswürdigkeiten liegen vor der Türe des The William und können zu Fuß entdeckt werden. Alle anderen Hotspots sind problemlos mit der U-Bahn erreichbar. Bei dem New Yorker Verkehrschaos macht ein Auto tagsüber wenig Sinn. Abends hingegen kann man sich gut mit dem Taxi fortbewegen. Die Taxipreise sind für so eine Metropole erstaunlich human. 
  • Den High Line Park entlang spazieren: Die still gelegte Hochbahntrasse ist heute eine grüne Oase inmitten der Stadt. Wer sich zwischendurch stärken möchte, verlässt den 2,3 Kilometer langen Parkweg und geht im Meatpacking District oder im Chelsea Market essen.
  • Mit der Fähre nach Staten Island fahren: Die kostenlose (!) Überfahrt geht ganz nah an der Freiheitsstatue vorbei, und man hat einen grandiosen Ausblick auf Lower   
  • Fleischliebhaber müssen dem Steakhouse Keens einen Besuch abstatten. Die Prime Steaks des Restaurants in Midtown sind legendär – die Single Malt Sammlung ebenfalls.